PICO-Studie

«Phenylalanine and Its Impact on Cognition»

Der Nutzen der Therapie mit eiweissarmer Diät und Aminosäuremischungen bei Phenylketonurie (PKU) ist während der Kindheit unbestritten. Inwiefern erwachsene Patienten von einer lebenslangen Fortführung der Therapie profitieren, ist hingegen bis heute unklar.

Im Rahmen der PICO-Studie wird der Effekt von Phenylalanin auf die Hirnleistungen (Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Feinmotorik, etc.) bei erwachsenen Patienten mit PKU untersucht. Das Spezielle an der PICO-Studie ist, dass die Phenylalanin-arme Diät verblindet aufgehoben wird. Die Patienten erhalten während je 4 Wochen identisch aussehende Kapseln, welche entweder Phenylalanin oder Placebo (Kapseln ohne jeglichen Wirkstoff) enthalten. Entsprechend werden die Tests Untersuchungsresultate nicht vom Wissen und der Erwartungshaltung der Patienten und Untersucher beeinflusst. Die Untersuchungen finden am Inselspital Bern statt und dauern je ca. 4 Stunden.

Broschüren PICO-Study Patienten und Kontrollprobanden


Ab März 2019 können erwachsene Patientinnen und Patienten mit Phenylketonurie an der PICO-Studie teilnehmen. Zeitgleich werden wir gesunde Kontrollprobanden suchen, welche als Vergleichsgruppe bei der Untersuchung I mitmachen möchten.

Kontakt
Studienkoordinatorin
MSc Raphaela Muri
E-Mail
Studienhandy: +41 76 478 16 26

Studienleitung
Prof. Dr. phil. Regula Everts 
E-Mail  
und
Dr. med. Roman Trepp
E-Mail

+41 31 632 47 42
24h-Notfalltelefon: +41 76 815 67 99