GlucoTab®-TabDec

Im September 2017 ist die GlucoTab®-TabDec Studie in Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik für Neurochirurgie und der Universitätsklinik für Endokrinologie, Diabetologie, Ernährung und Metabolismus (UDEM) gestartet. Das "GlucoTab®-System" ist ein Computer-gestützter Entscheidungsalgorithmus, welcher zur Berechnung der korrekten Insulindosierung bei Typ 2 DiabetikerInnen entwickelt wurde.     

Hintergrund
Das Erhalten nahe-normaler Blutzuckerwerte stellt eine besondere Herausforderung in der Behandlung hospitalisierter Patienten und Patientinnen mit Typ 2 Diabetes Mellitus dar. Das gehäufte Auftreten unerwünschter Stoffwechselentgleisungen (Über- oder Unterzuckerungen) wurde als aussagekräftiger Risikofaktor für einen schlechteren klinischen Verlauf und eine erhöhte Sterblichkeit erkannt. Je schlechter die Blutzuckereinstellung während des Krankenhausaufenthaltes, desto höher ist das Risiko für Infektionen, Arbeitsunfähigkeit, und desto länger dauert die Heilungsphase.
Aktuelle Erhebungen zeigen, dass die Blutzuckerkontrolle hospitalisierter Typ 2 DiabetikerInnen oftmals deutlich oberhalb des empfohlenen Zielbereiches liegt. Der Erfolg der Blutzuckereinstellung hängt wiederum maßgeblich von der korrekten Insulindosierung ab. Die Verwendung komplexerer Insulindosierungen mit höheren Dosen bietet niedrigere Blutzuckerwerte, erhöht aber auch das Risiko einer ungewollten Überdosierung und die Gefahr mitunter lebensbedrohlicher Unterzuckerungen.

GlucoTab®-TabDec
Das "GlucoTab®-System" ist ein Computer-gestützter Entscheidungsalgorithmus, welcher zur Berechnung der korrekten Insulindosierung bei Typ 2 DiabetikerInnen entwickelt wurde.  Es besteht aus einem handelsüblichen Computertablet zur Eingabe und dem Verwalten von Patient/-innendaten, einer Algorithmus-Software zum Berechnen der täglichen Insulindosis und dem Hospitals-eigenen Patientenserver. Das GlucoTab®-System berechnet jeden Tag für jeden eingegebenen Patienten/jede eingegebene Patientin einen Dosisvorschlag an Insulin, welcher zum Abdecken des Basalbedarfs und der Hauptmahlzeiten ausreicht. Sobald der Vorschlag von Seiten der verantwortlichen Ärzte/Ärztinnen freigegeben wird, kann das Pflegepersonal die Dosis verabreichen. Erste Anwendungsstudien zeigen, dass das Stationspersonal mithilfe des Systems in der Lage ist, hospitalisierte Typ 2 Diabetes Patient-/innen und länger im Zielbereich zu halten, ohne das Hypoglykämierisiko zu steigern.

Das System wird im Rahmen der „GlucoTab®-TabDec“ Studie mitsamt dem modernen, ultra-langwirksamen Insulin Tresiba® verwendet. Tresiba® soll insbesondere das Auftreten nächtlicher Hypoglykämien reduzieren. Insgesamt sollen 15 Typ 2 DiabetikerInnen in der vorliegenden Studie rekrutiert werden, welche im Rahmen einer Operation auf der Station der Universitätsklinik für Neurochirurgie hospitalisiert wurden und Insulin benötigen. Jeder/Jede rekrutierte Patient/Patientin wird für maximal 21 Tage mithilfe des GlucoTab®-Systems mit Basal- und Bolusinsulin behandelt. Am Ende soll die durchschnittliche Zeit der Blutzuckerwerte im Zielbereich, das Auftreten von Über- und Unterzuckerungen sowie die allgemeine Handhabung des Systems durch das Stationspersonal evaluiert werden.