Die FibreGum Studie

Ist ein nahrungsfasernreicher Kaugummi ein einfacher und ergänzender Ansatz zur Behandlung übergewichtiger und fettleibiger Kinder und Jugendlicher?

Etwa jedes sechste Kind in der Schweiz ist von Übergewicht oder Adipositas betroffen, das zeigt eine Studie der Gesundheitsförderung Schweiz aus dem Jahr 2021/22. Adipositas ist nicht nur eine chronische Krankheit an sich, sondern auch ein grosser Risikofaktor für die Entwicklung der weltweit häufigsten Ursachen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, verschiedene Krebsarten, Diabetes und Arthrose.

Studien haben gezeigt, dass präbiotische Nahrungsfasern ein vielversprechender Ansatz sind, um die Zusammensetzung und Funktion der Mikrobiota im Darm und im Mund zu verändern. Zudem könnten sie auch die Gewichtsabnahme bei der Adipositastherapie verstärken.

Deshalb wollen wir dies in einer Studie mit Kindern und Jugendlichen im Alter von 10-16 Jahren untersuchen. Wir erforschen, ob das tägliche Kauen eines nahrungsfaserangereicherten Kaugummis die Vielfalt der Mikrobiota fördern, gleichzeitig das Naschen reduzieren und damit die Gewichtskontrolle verbessern könnte.

Interessierte Kinder und Jugendliche (10-16 Jahre, >97. Perzentile) können sich gerne durch ihren Hausarzt in die Adipositassprechstunde der Kinderklinik Bern überweisen lassen. Alle Teilnehmenden müssen an der Adipositassprechstunde teilnehmen.

Finanzielle Unterstützung

  • Diabetes Center Berne (DCB)
  • Von Tobel Stiftung
  • Walter Fuchs Stiftung
  • Schweizerischer Nationalfonds (SNF)

Kollaborationen

  • Kinderklinik, Inselspital (Universitätspital Bern)
  • Fachhochschule Nordwestschweiz
  • Zahnmedizinische Kliniken Bern (Universität Bern)
  • Diabetes Center Berne (DCB)
  • Delica AG

Study Coordination

  • Valentina Huwiler