Immunometabolism and Gut Microbiome-Projekt

Ein Projekt zur Erkennung bakterieller Stoffwechselprodukte bei Übergewicht

Adipositas und Diabetes nehmen weltweit zu, mit schwerwiegenden medizinischen und sozio-ökononomischen Folgen. Beides sind Erkrankungen, welche durch eine Vielzahl sowohl genetischer als auch Umweltfaktoren verursacht und beeinflusst werden. Eine weitere Gemeinsamkeit ist die Entstehung dauerhafter Entzündungsprozesse, was darauf hindeutet, dass Stoffwechselstörungen das Immunsystem beeinflussen. Die menschliche Darmflora, insbesondere die von ihr produzierten Stoffwechselprodukte, scheinen bei der Entstehung von Adipositas und Diabetes eine wichtige Rolle zu spielen. Die zu Grunde liegenden Mechanismen sind bis heute jedoch unklar.

In unserem Projekt wollen wir mit neuen Methoden (gnotobiotics, metagenomics und metabolomics) die komplexe Wechselbeziehung zwischen der Darmflora, dem Stoffwechsel und der Immunfunktion untersuchen, um zu verstehen, wie diese Faktoren zur Entstehung von Adipositas und Diabetes beitragen. Damit wollen wir die Grundlage für neue innovative Strategien zur Vermeidung und Therapie dieser wichtigen Erkrankungen schaffen.

Schema Projekt Immunometabolism and Gut Microbiome

Finanzielle Unterstützung

  • Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (SNF) 
  • Diabetes Center Berne (DCB)
  • CTU Grant Inselspital Bern
  • Novartis Foundation

Kollaborationen

  • Universität Bern: Prof. Stephanie Ganal, Prof. Siegfried Hapfelmeier
  • ETH Zürich: Prof. Emma Slack
  • Universität Basel: Prof. Pablo Sinues, Prof. Adrian Egli, Prof. Christoph Hess
  • Centro Nacional de Investigaciones Cardiovasculares Carlos (CNIC) Madrid, Spanien: Prof. David Sancho 
  • Van Andel Institute, Grand Rapids, USA: Prof. Russell Jones
  • Standford University, San Francisco, USA: Prof. Christian Schürch