Dapa 2-Studie

Eine Studie über den Einsatz des SGLT2 Inhibitors Dapagliflozin während Sport bei Typ 1 Diabetes

Die Studie untersucht die Auswirkungen des Antidiabetikums "Dapagliflozin" auf Schwankungen des Zuckerspiegels nach sportlicher Betätigung bei Menschen mit Typ 1 Diabetes. Dapagliflozin ist für die Behandlung von Typ 2 Diabetes zugelassen. Der Blutzucker hängt von der Menge an Insulin, dem wichtigsten Hormon zur Blutzuckersenkung, und einer Vielzahl weiterer Hormone ab. Die Menge an Hormonen und der damit verbundene Insulinbedarf können sich während und nach dem Sport rasch ändern. Dapagliflozin steigert die Ausscheidung von Blutzucker über den Urin und könnte Einfluss auf Hormone haben, welche den Blutzucker während Sport stabilisieren. Studienteilnehmer erhalten Dapagliflozin und ein Scheinmedikament (Placebo) in zufälliger Reihenfolge. Während einer definierten Sporteinheit auf einem Standvelo werden Veränderungen des Blutzuckers sowie der hierfür wichtigen Hormone bestimmt und zwischen beiden Medikamenten verglichen. 

Finanzielle Unterstützung

  • Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (SNF)

Principal Investigator