eSwissHPN-Projekt

Ein Projekt zur Entwicklung einer Gesundheitsplattform für Patientinnen und Patienten unter heimischer, venöser Ernährungstherapie

eHealth bezeichnet der Einsatz elektronischer Hilfsmittel im Gesundheitswesen, um Abläufe zu verbessern sowie Patientinnen und Patienten mit dem Gesundheitspersonal zu vernetzen. eHealth hat grosses Potenzial für die komplexe Betreuung und Pflege von Patientinnen und Patienten mit heimparenteraler Ernährung (HPE, künstliche intravenöse Ernährung zu Hause). Wir entwickeln eine eHealth-Plattform für HPE-Patienten/-innen, die Videokonsultationen (Telemedizin), Anleitungen (z.B. zur Patientenschulung), sowie Selbsthilfegruppen für Patientinnen und Patienten umfasst. Zudem soll diese Plattform ein zentraler Speicherort für alle behandlungsrelevanten Daten für die Patientinnen und Patienten und dem in die Betreuung involvierten medizinischen Personal sein. Das Hauptziel ist es, die Lebensqualität von HPE-Patientinnen und -Patienten zu verbessern und gleichzeitig die Autonomie und das Selbstvertrauen zu fördern. Weitere Ziele sind die Vermeidung von Komplikationen durch die Optimierung der Betreuung von HPE-Patientinnen und -Patienten und die Vereinfachung der Logistik.

Finanzielle Unterstützung

  • Universität Basel, Grant Klinische Pharmazie
  • Inselspital Bern, Universitätsklinik für Diabetologie, Endokrinologie, Ernährungsmedizin und Metabolismus (UDEM)

Kollaborationen

  • Inselspital Bern, Universitätsklinik für Viszerale Chirurgie und Medizin
  • Industrie

Principal Investigator