Mobile ERBAPP-Projekt

Ein Projekt zur Entwicklung einer Plattform zur Verbesserung der Ernährungstherapie im klinischen Alltag

Die Häufigkeit von komplexen Ernährungssituationen wie zum Beispiel der Mangelernährung nimmt zu. Gleichzeitig verbessert sich die Evidenzlage zum Ernährungsmanagement, was schweizweit zu einem merklichen Anstieg der Nachfrage für Ernährungstherapien führt. Diese Tendenz zeigt sich im stationären wie im ambulanten Bereich, wo die Zahl der Patientinnen und Patienten mit umfassenden Ernährungsproblemen stetig zunimmt. Mit der wachsenden Zahl an qualitativ hochwertigen Studien sind die Ernährungsberaterinnen und Ernährungsberater in der Lage, "evidenzbasierte Ernährungsberatungen und -therapien" anzuwenden und die Ernährung an die Bedürfnisse der einzelnen Patientin und des einzelnen Patienten anzupassen. Um die existierenden Beratungsunterlagen und Therapiestandards in einer benutzerfreundlichen elektronischen Form zu gestalten und zugleich diese Dokumente nach der aktuell besten Evidenz zu aktualisieren, lancieren wir das Projekt «Mobile ERBAPP Ernährung und Diätetik». Wir wollen ein mobiles, digitales Arbeitsinstrument in den klinischen Alltag der Ernährungsberaterinnen und Ernährungsberater integrieren. Diese elektronische Applikation wird im stationären wie auch im ambulanten Bereich breite Anwendung finden. Mittels ERBAPP wollen wir die Qualität der nutritiven Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Ernährungsproblemen verbessern und sicherstellen, was letztlich zu einem besseren klinischen Outcome führen wird. Diese Applikation wird interaktiv gestaltet werden und wird ein umfassendes Fachwissen im klinischen Alltag der Ernährungsberatung einbringen. Damit soll die Beratung- und die Therapiequalität optimiert und sichergestellt werden. Mit der praxisnahen Anwendung der mobilen ERBAPP soll die Arbeit der digitalisiert und somit vereinfacht werden, im stationären wie auch im ambulanten Bereich.

Mobile ERBAPP Ernährungstherapie

Finanzielle Unterstützung

  • Inselspital Bern, Universitätsklinik für Diabetologie, Endokrinologie, Ernährungsmedizin und Metabolismus (UDEM)
  • Industrie Grant

Kollaborationen

  • Kantonsspital Aarau

Principal Investigator