Research Profile Prof. Dr. phil. Lilian Witthauer

Forschungsschwerpunkt

Diese Forschungsgruppe befasst sich mit der Entwicklung einer verzögerungsfreien Echtzeit-Blutzuckermessung bei Menschen mit Diabetes. Die zurzeit erhältlichen Messsysteme – sogenannte kontinuierlich messende Glukosesensoren - bestimmen die Zuckerkonzentration in der Gewebeflüssigkeit unter der Haut. Diese Zuckerwerte sind gegenüber den eigentlichen Blutzuckerwerten um mehrere Minuten verzögert. Durch Aktivität, Nahrungsaufnahme, Hormonschwankungen oder Krankheit können sich die Zuckerwerte im Blut rasch ändern. Dies bringt heutige erhältliche Glukosesensoren an ihre Grenzen und erschwert Systeme, welche von dieser Messung abhängig sind – so zum Beispiel Systeme zur automatisierten Insulinabgabe. Um diese Systeme zur komplett automatisierte Insulinabgabe (sogenannte «closed-loop Systeme» oder «künstliche Bauchspeicheldrüsen») zu ermöglichen, entwickeln wir neue Sensoren, die den Zuckergehalt im Blut in Echtzeit, also ohne Verzögerung messen. Für unsere Glukosesensoren verwenden wir verschiedene optische Methoden, berücksichtigen diverse Bauformen (implantierbar, nichtinvasiv [sprich: ohne Verletzung der Haut]) und werten die Daten durch modernste Algorithmen unter Zuhilfenahme künstlicher Intelligenz aus. Durch diese Echtzeit-Glukosesensoren verbessern wir die Kontrolle der Blutzuckerwerte und erreichen eine verbesserte Lebensqualität für Menschen mit Diabetes. 

In unserer Forschung kombinieren wir die Zuckermessung mit der zeitgleichen Messung anderer Körpermesswerte wie Puls, Blutdruck usw. und analysieren ihren Einfluss auf die Blutzuckerkontrolle. 

Um eine patientenspezifische Diagnose und Behandlung zu ermöglichen, interessieren wir uns ausserdem für die Messung von Hormonen, Ketonkörpern und Laktat. 

Aktuelle Forschungsprojekte

  • Echtzeit Blutzuckersensor Projekt
  • Sensoren und Algorithmen zur Erkennung von nächtlichen Hypoglykämien